Neubau-Boom in Monheim

Am vergangenen Sonntag staunten nicht wenige über den riesigen Andrang auf der Immobilienmesse in Monheim. Seitdem ist klar: die Kleinstadt scheint zu boomen. Menschen aus unterschiedlichsten „Zielgruppen“, Rentner, junge Pärchen und Familien, drängelten sich um die Infostände. Insbesondere Kapitalanleger sind aufgrund der zentralen Lage zwischen den Rheinmetropolen am Kauf einer Eigentumswohnung interessiert. Damit rückt Monheim für Vermarkter und Immobilien-Experten in ein völlig neues Licht.

Bislang verlief die Vermarktung von Neubauwohnungen in Monheim und Umgebung eher schleppend im Vergleich zu Düsseldorf. Dafür gibt es neue Wohnungen und Häuser für unter 4.000 Euro pro Quadratmeter. Derzeit betragen die Quadratmeterpreise im neuen Einfamilienhaus durchschnittlich 3.600 Euro, während sie für neue Eigentumswohnungen im Schnitt mit etwas über 3.000 Euro zu Buche schlagen.

Wobei man sagen muss, dass die Preise für neue Einfamilienhäuser in den letzten Monaten rasant in die Höhe geschossen sind. So kamen Branchenkenner in ihren Vergleichen sogar auf Steigerungsraten von über 25 Prozent für Neubau-Häuser in Monheim. Vergleichsweise moderater geht es zu bei neuen Eigentumswohnungen. Hier zogen die Preise innerhalb von zwölf Monaten um rund 10 Prozent an. Am stärksten steigen in der kleinen Stadt derzeit die Preise für Wohnungen mit Größen über 120 Quadratmeter.

Pluspunkte in Monheim

Ein zentraler Standortfaktor in Monheim ist die ideale Lage zwischen Düsseldorf und Köln. Fast ebenso gut erreichen Sie mit S-Bahn und Bus weitere beliebte Städte im Umkreis. In der idyllischen Altstadt von Monheim versetzen geschmackvoll restaurierte Fachwerkhäuser Besucher und Bewohner scheinbar in eine andere Zeit. Zugleich gibt es hier alles, was man für den täglichen Bedarf braucht und noch einiges darüber hinaus. Kleine Boutiquen und verschiedene Fachgeschäfte etwa.

waldbeerenberg
Neu in Monheim: Waldbeerenberg von PAESCHKE. Bild: PAESCHKE GmbH

Zum Beispiel schaffte Monheim als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen die Gebühren für Kitas ab. Das freut insbesondere Familien. Die Stadt plant derzeit für das kommende Jahr den Bau von mindestens fünf neuen Einrichtungen zur Kinderbetreuung. Ein weiterer Pluspunkt für die City ist die Gewerbesteuer. Diese ist in Monheim die niedrigste im gesamten Bundesland NRW. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Arbeitgeber im Umkreis. Auch größere Unternehmen wie Henkel oder BASF haben Niederlassungen in der kleinen Stadt.

Neubaugebiete in Monheim

In Monheim gibt es derzeit eine Reihe neuer Baugebiete, zum Beispiel das Gebiet „Am Hasholzer Grund“. Hier, im Osten von Baumberg, sind auf insgesamt vier Baufeldern Mehrfamilienhäuser und Einfamilienhäuser vorgesehen. Eines der Baufelder ist „Am Waldbeerenberg“. Hier realisiert die PAESCHKE GmbH das gleichnamige Bauprojekt.

Ein weiteres Neubauprojekt ist an der Friedrichstraße geplant. Hier, auf dem Gelände der ehemaligen Postfiliale, soll ein Wohnhaus entstehen. Möglich wäre, im Erdgeschoss Wohneinheiten unterzubringen und darüber Wohnungen zu errichten. Derzeit beschäftigt sich der Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bauen und Verkehr mit dem Projekt, in das auch Pläne der Bürger einfließen.

Weitere Bauvorhaben, mit denen sich die Stadtverwaltung derzeit beschäftigt, sind „Unter den Linden“ im Berliner Viertel und „Wohnen am Hang“. In letztgenanntem Projekt sind insgesamt 37 Neubauwohnungen geplant.

Finden Sie Neubauprojekte in Monheim und im Großraum Düsseldorf auf dem neubau kompass.

Unser Titelbild stammt von dem Wohnbauunternehmen PAESCHKE und zeigt Ansichten aus dem Neubauprojekt „Waldbeerenberg“.