Neubaugebiet im Düsseldorfer Norden: Upper Nord Quarter

Düsseldorf entwickelt sich – allen Negativmeldungen zu fehlendem Bauland zum Trotz. Ein neues Stadtquartier entsteht nun in Düsseltal, in der Mercedesstraße unweit vom „Mörsenbroicher Ei“, einem der größten Verkehrsknotenpunkte der Landeshauptstadt. „Upper Nord Quarter“ heißt das Viertel, entwickelt wird es von der CG Gruppe.

Bislang hat das Quartier vorwiegend mit dem Wohnturm „Upper Nord Tower“ von sich reden gemacht. Nach dem Zukauf neuer Flächen steht nun das gesamte Gelände im Fokus. Realisiert werden nach aktuellem Planungsstand ein Hotel mit 220 Zimmern, Geschäfte, Büros und eine Kita sowie 490 Neubauwohnungen zur Miete und zum Eigentum. Baustart ist in knapp einem Jahr, im August 2018. Läuft alles wie geplant, wird das Stadt-Quartier bis Ende 2022 fertig sein. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 250 Millionen Euro.

Ein Vorteil des Projekts ist die citynahe Lage: bis zur Düsseldorfer Innenstadt sind es 3,5 Kilometer, rund 3,7 Kilometer entfernt ist der Hauptbahnhof. Bei der CG Gruppe ist man überzeugt, dass der zentrale Standort sowie die guten Anbindungen (rund 500 Meter ist die nächste Haltestelle entfernt und 1,5 Kilometer sind es zur nächsten Autobahn) die Wohnungen für zahlreiche Menschen attraktiv macht.

Konzept Vau Vau in Düsseldorf

Das Upper Nord Quarter entsteht nach dem Konzept „Vau Vau“, das CG bundesweit in Metropolen umsetzen will. Vau Vau steht für „Vertical Village“ (V.V.). – das Dorf in der Stadt. Verfolgt wird das Konzept des urbanen Wohnens der Zukunft. Dazu tragen die zentrale Lage mit kurzen Wegen zu Einrichtungen des täglichen Bedarfs und eine gute Qualität der Bauprojekte bei. Als Architekten für das Mammut-Projekt konnten ASTOC aus Köln in Kooperation mit Weltner Louvieauy, Berlin, gewonnen werden.

Das Kölner Architekturbüro ASTOC feiert bereits sein 25-jähriges Jubiläum und ist weltweit mit Wohnungsprojekten und städtebaulichen Innovationen vertreten. Beispiele sind der Masterplan für die Hamburger HafenCity, die Machbarkeitsstudie für den Deutzer Hafen und zahlreiche weitere Projekte in NRW, etwa die architektonische Entwicklung der Zeche Zollverein und die umfangreiche Mitgestaltung des „Quartiers Schöffenhöfe“ auf dem Düsseldorfer Güterbahnareal Lierenfeld.

am alten Rhein
Ein weiteres Neubauprojekt in Düsseldorf: Am Alten Rhein. Bild: Peter Busch Immobilien

Bei „Vertical Village Konzepten“ werden frühere Gewerbeimmobilien nicht selten zu Wohnobjekten umgebaut und um neue Gebäude ergänzt. Damit sollen die in Metropolen ohnehin knappen Flächen ökonomisch genutzt und weiter entwickelt werden. Zusätzlich zu den Wohnflächen sind Areale für Co-Working, Fitness und Entspannung angedacht. Nicht fehlen dürfen Gemeinschaftsareale wie eine Küche für mehrere Bewohner, eine gemeinsame Dachterrasse oder auch Serviceleistungen, die geteilt werden. „Sharing Economy“ ist das Stichwort. „Vertical“ wird das Ganze durch den Wohnturm, der in den meisten der insgesamt 6 Projekten der Marke Vau Vau in Deutschland vertreten ist. Neben dem Standort Düsseldorf ist die CG Gruppe mit vergleichbaren Neubau-Quartieren in Köln, Leipzig, Dresden, Frankfurt und Berlin beschäftigt.

Finden Sie weitere Neubauprojekte in Düsseldorf auf dem neubau kompass.

Zum Beispiel das auf unserem Foto gezeigte Bauvorhaben „Am Alten Rhein“ mit 8 neuen Eigentumswohnungen.

Unser Titelbild zeigt das Gelände des „Upper Nord Quarters“. Copyright: CG Gruppe