Wohnungsmarkt Düsseldorf: Neubau im Speckgürtel rund 14 Prozent teurer

Jetzt ist es (wieder) bestätigt: in Düsseldorf zu wohnen ist ein großes Plus an Lebensqualität. Allerdings wird die City immer teurer, weshalb nicht wenige in den Speckgürtel ziehen. Auch dort ziehen die Immobilienpreise mittlerweile an: um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleich. Das geht aus demCityreport von CORPUS SIREO für Düsseldorf hervor.

Im Ranking der internationalen „Mercer“-Studie befindet sich Düsseldorf weltweit auf Platz 6. Deutschlandweit hinter München (auf Platz 4) und vor Frankfurt (Platz 7). Nicht umsonst ist die Rheinstadt so beliebt auch bei jungen Menschen. Party, Kultur, Medien: hier geht was. Rund 23 Prozent aller Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind mittlerweile unter 40 Jahre jung. Nicht alle werden im Herzen der City leben können, denn die Immobilienpreise ziehen weiterhin an.

Familien ziehen in den Speckgürtel

Prognosen zufolge wird die Region Düsseldorf weiterwachsen. Immer mehr Familien überlegen sich, in den Speckgürtel von Düsseldorf zu ziehen. Nach Monheim zum Beispiel, wo das Neubau-Haus im Schnitt 363.000 Euro kostet. Dabei ist die Mittelstadt zwischen Köln und Düsseldorf zugegebenermaßen am unteren Ende der Skala angesiedelt. Im Durchschnitt kostet ein Neubau-Haus im Speckgürtel um die 485.000 Euro.

Waldbeerenberg
Ideal für Familien ist das Neubauprojekt „Waldbeerenberg“ in Monheim. Bild: PAESCHKE GmbH

Zum Vergleich: in Meerbusch kostet ein Haus mit ähnlicher Ausstattung bereits 569.000 Euro und in Oberkassel wird dann nicht selten die Drei-Millionen-Grenze für das Neubau-Haus erreicht. Oberkassel ist nach wie vor der teuerste Stadtteil von Düsseldorf, auch bei Eigentumswohnungen. Um die 6.650 Euro wird für den Quadratmeter in der Neubauwohnung verlangt. Tendenz aufwärts.

Mehr Neubau-Immobilien in der Region

Experten gehen davon aus, dass von den 4.000 Neubauwohnungen und Häusern, die in der Region Düsseldorf pro Jahr gebraucht werden, ein großer Teil in der Region entstehen wird.

Die günstigsten Wohnlagen im Speckgürtel

Wie bereits erwähnt, führt im Speckgürtel von Düsseldorf beim Preisranking der Neubau-Häuser Meerbusch die Skala mit 569.000 Euro an. Gefolgt von Neuss (Durchschnittspreis 500.000 Euro) und Hilden (541.000 Euro für das Neubau-Haus). Auffallend ist, dass die Preise in beinahe allen Regionen des Speckgürtels gestiegen sind. Gleich geblieben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind sie in Dormagen (369.000 Euro), Mettmann (420.000) und Ratingen (477.000).

Finden Sie Ihr neues Haus im Speckgürtel von Düsseldorf auf dem neubau kompass.

Titelbild: Hafenatmosphäre in der Speckgürtel-Stadt Neuss. Foto: pixabay