Bauprojekte am Düsseldorfer Hauptbahnhof

Auf der Immobilienmesse Expo Real in München vom 4.-6. Oktober 2016 stellte der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel die wichtigsten neuen Immobilienprojekte der Landeshauptstadt vor. Dazu gehören das zentrale Innenstadt-Projekt Kö-Bogen II sowie die großen Wohngebiete rund um den Hauptbahnhof.

Im Viertel Grand Central, bisher als Living Circle bekannt, entstehen im Bereich der Erkrather Straße, nahe des Capitol-Theaters und des Tanzhauses NRW, rund 1000 Wohnungen. Bis 2019 soll der Mix aus frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen fertig sein. Für Singles, Paare und Familien eignen sich die 2- bis 5-Zimmerwohnungen. Auf dem früheren Paketpost-Grundstück sind die Abrissarbeiten in vollem Gange. 2017 beginnt der Entwickler Catella mit den Bauarbeiten.

Auf dem 17.000 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Autoverlade-Station am Hauptbahnhof wird durch die GBI AG ein neues Viertel kreiert. Vier je achtgeschossige Immobilien nach den Entwürfen von Green Architects sollen hier den ersten Eindruck von der Stadt verbessern, den ankommende Reisende erhalten. In die neuen Gebäude sollen ein Hotel mit Außengastronomie, ein Apartmenthotel sowie Studentenapartments zur Kapitalanlage einziehen. Dem Projektentwickler GBI liegt eine Aufwertung und Belebung des gesamten Quartiers am Herzen.

GBI gehört zu den größten aktiven Entwicklern von Hotel- und Mikroapartmentsprojekten in Deutschlands Metropolen. Die Studenten- und Businessapartments der Linie „SMARTment“ befinden zum Beispiel in Berlin, München und Hamburg. Mit dem Düsseldorfer Projekt am Hauptbahnhof erschließt sich die Gesellschaft nach Hotel-  und Apartmentprojekten in Essen und Köln zunehmend weiter den Markt in Nordrhein-Westfalen.

Aktuelle Neubauprojekte im Großraum Düsseldorf finden Sie auf dem neubau kompass.